BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Suche nach

Filter by

Asset class

Economics

Geography

Investing

PODCASTS
EQUITIES
Currencies
PODCAST | – 8:14 MIN

Talking Heads – Warum der Verlust der Biodiversität für Anleger von Bedeutung ist

By ADAM KANZER, ANDREW CRAIG 12.12.2022

In diesem Artikel

    Die Weltwirtschaft ist stark von der Dezimierung der Biodiversität betroffen und sollte daher ein wichtiges Thema für Anleger sein. Nicht zuletzt, weil der Rückgang der Ökosysteme auch das Erreichen der weltweiten Klimaziele erschwert, wie Adam Kanzer, Head of Stewardship for the Americas, betont.   

    Hören Sie diesen Podcast aus der Reihe Talking Heads, in dem Adam Kanzer und Andrew Craig, Co-Head des Investment Insights Centre, über die aktuelle COP15-Konferenz sprechen. Auf der Konferenz soll eine Reihe unterschiedlicher Ziele vereinbart werden. Darunter ein Fahrplan für die Umkehrung des vom Menschen verursachten Naturverlusts aufgrund der Abholzung von Wäldern und die Sicherung von Ökosystemleistungen wie der Reinigung von Luft und Wasser, bis 2030.

    „Anleger spielen dabei eine entscheidende Rolle – viele der Unternehmen, in die wir [gemeinsam] investieren, treiben das Problem voran oder sind in hohem Maße von der Natur abhängig.“ Kanzer plädiert für gemeinsame Bemühungen von Investoren und politischen Entscheidungsträgern, um Fortschritte bei naturfreundlichen Lebens- und Arbeitsweisen zu erzielen. Diese könnten dazu beitragen, das systemische Risiko des Verlusts der Biodiversität zu mindern und sind mit beträchtlichen Investitionsmöglichkeiten verbunden.

    Sie können Talking Heads auch auf YouTube hören und abonnieren sowie die Transkription lesen.

    Disclaimer

    Bitte beachten Sie, dass diese Artikel eine fachspezifische Sprache enthalten können. Aus diesem Grund können sie für Leser ohne berufliche Anlageerfahrung nicht geeignet sein. Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und basieren auf den verfügbaren Informationen, womit sie ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen. Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.
    Umwelt-, Sozial- und Governance-Anlagerisiko (ESG): Das Fehlen gemeinsamer oder harmonisierter Definitionen und Kennzeichnungen zur Integration von ESG- und Nachhaltigkeitskriterien auf EU-Ebene kann zu unterschiedlichen Ansätzen der Manager bei der Festlegung von ESG-Zielen führen. Dies bedeutet auch, dass es schwierig sein kann, Strategien zu vergleichen, die ESG- und Nachhaltigkeitskriterien integrieren, da die Auswahl und die Gewichtung bei der Auswahl von Investitionen auf Metriken basieren können, die zwar denselben Namen tragen, denen aber unterschiedliche Bedeutungen zugrunde liegen. Bei der Bewertung eines Wertpapiers anhand der ESG- und Nachhaltigkeitskriterien kann der Anlageverwalter auch Datenquellen nutzen, die von externen ESG-Research-Anbietern bereitgestellt werden. Angesichts des sich entwickelnden Charakters von ESG können diese Datenquellen bis auf weiteres unvollständig, ungenau oder nicht verfügbar sein. Die Anwendung von Standards für verantwortungsvolles Geschäftsgebaren im Anlageprozess kann zum Ausschluss von Wertpapieren bestimmter Emittenten führen. Folglich kann die Wertentwicklung des Teilfonds zeitweise besser oder schlechter sein als die Wertentwicklung vergleichbarer Fonds, die solche Standards nicht anwenden.

    Related posts

    Ausblick 2023 - Investieren im Zeitalter der Transformation
    PORTFOLIO-PERSPEKTIVEN | White paper - 27 Min

    Ausblick 2023 - Investieren im Zeitalter der Transformation

    Audio Video PDF KURZFASSUNG (Executive Summary) Die steigende Inflation und geopolitische Verschiebungen setzen Regierungen weltweit zunehmend unter Druck. Mit unserem...

    Talking Heads – Hüten Sie sich vor welkenden Trieben und achten Sie auf die frischen
    VORAUSSCHAUEND DENKEN | Audio - 11:16 MIN

    Talking Heads – Hüten Sie sich vor welkenden Trieben und achten Sie auf die frischen

    Thematische Umweltstrategien sind auf kurze Sicht kräftigem Gegenwind ausgesetzt. ‚Frische Triebe’ aus der jüngsten Erholung der Wachstumswerte könnten unterstützend wirken,...

    EDWARD LEES
    +1 weitere
    | 21.11.2022

    Die Highlights der Woche

    Melden Sie sich für unseren Newsletter mit den beliebtesten Beiträgen an.

    Please enter a valid email
    Bitte kreuzen Sie die folgenden Felder an, um sich anzumelden

    Folgen Sie Viewpoint

    Erhalten Sie täglich Updates.